Logo des Bestattungshauses Buechel

0228/ 97 58 10

Wir lassen Sie in schwierigen Zeiten
nicht alleine!

Alternative Orte der Urnenbeisetzung

Mausoleum von Carstanjen:

Das Mausoleum von Carstanjen in Bonn-Plittersdorf ist seit 2007 eine christliche Begräbnisstätte. Das einmalige Kulturdenkmal direkt am Rhein ist ein würdevoller Ort für die Beisetzung von Urnen.

MausoleumMausoleum_Eingang

In der Krypta des Gebäudes finden die Toten ihre letzte irdische Heimat. Die Namen der beigesetzten Personen werden auf Messingtafeln verzeichnet, so dass niemand der Anonymität überlassen wird. Einmal im Jahr findet ein Gedenkgottesdienst statt. In der Rotunde des Mausoleums können Trauerfeiern und der Abschied von den Verstorbenen stattfinden. Nach der Feier wird die Urne in die Krypta hinab getragen und in einer Grabnische beigesetzt.

www.kirche-im-rheinviertel.de

Namen Jesu Kirche:

Im Herzen der Bonner Innenstadt gelegen ist die Kirche für viele Bonner Familien seit drei Jahrhunderten ein wichtiger Ort der Andacht, des Gedenkens und des Gottesdienstes.
Nach bedeutsamer und umfassender Restaurierung ist die Kirche nun als alt-katholische Bischofskirche fast täglich geöffnet. Unter dem Hauptschiff liegt die Krypta, in der bereits 65 Jesuitenpatres aus dem 18. Jahrhundert ruhen. Hier befindet sich auch der neue Urnenfriedhof.

Namen_Jesu_Kirche_Außenansicht_1Innenansicht der Namen Jesu Kirche

Die Möglichkeit der Urnenbeisetzung ist nicht an die Zugehörigkeit der alt-katholischen Gemeinde gebunden. Der Grabplatz kann schon zu Lebzeiten reserviert werden. Bestattet wir, indem die Urne durch eine Bodenplatte im Hauptschiff in die Krypta hinabgesenkt wird. Die Namen und Daten der Verstorbenen werden sich auf steinernen Platten den Pfeilern der Kirche wieder finden.

www.namenjesukirche.de

Oase der Ewigkeit:

OaseDerEwigkeit

Die Almwiesenbestattung ist eine weitere Form der Naturbestattung. In den Walliser Alpen wird die Asche der Verstorbenen auf einer Alm in rund 1.500 Metern Höhe beigesetzt. Da der natürliche Charakter der Bergalm erhalten bleiben soll, wird auf das Anlegen von Wegen, Grabkreuzen oder Grabsteinen und eigene Blumen verzichtet. Die Grabpflege übernimmt die Natur. In der Oase der Ewigkeit gibt es verschiedene Möglichkeiten der Naturbestattung. Weiter Informationen finden Sie hier:

www.naturbestattungen.de